Eckpunkte der Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern

Ein Positionspapier der CENTOGENE GmbH in Kooperation mit der Strategiegruppe I “Life Science” des Kuratoriums Gesundheitswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern

 

Rostock (13.07.2020) – Digitalisierung, die Veränderungen in der Gesellschaft und der Arbeitswelt durch den zunehmenden Einsatz von Informationstechnologie in allen Bereichen, kann und muss gestaltet werden. Eine zielgerichtete Digitalisierung wird den Standort Mecklenburg-Vorpommern substanziell aufwerten und stellt eine Notwendigkeit für eine tragfähige Entwicklung dar.

 

Mecklenburg-Vorpommern kann bereits eine Vielzahl von erfolgreichen Akteuren, Projekten und Kompetenz zur digitalen Veränderung vorweisen. Diese sind aber innerhalb und insbesondere über Landesgrenzen hinaus noch zu wenig bekannt, nicht ausreichend gebündelt und müssen stärker zur Wirkung gebracht werden.

 

Aufbauend auf positiven Beispielen der letzten 15 Jahre und unter Berücksichtigung der Digitalen Agenda für Mecklenburg-Vorpommern der Landesregierung zeigt dieses Eckpunkte-Papier einen möglichen Handlungsrahmen für eine zielgerichtete Entwicklung in Mecklenburg-Vorpommern auf.

 

Die vorgeschlagenen Maßnahmen adressieren akuten Bedarf in den für Digitalisierung wesentlichen drei Handlungsfeldern: Aufbau der Infrastruktur als notwendige Basis für Digitalisierung und digitaler Geschäftsmodelle; kurz-, mittel-, und langfristiger Aufbau von heute fehlenden Fachkräften und Ex-perten sowie Verbesserung und Beschleunigung von Wissenstransfer und Kooperationen.

 

Das Positionspapier im pdf-Format