Ein Dorsch und drei Makrelen: Gesundheitsregion schont die Ostsee

09.08.2021 – Dorsch pilken zur HanseSail

 Rostock (09.08.2021) – Die Petrijünger der „Gesundheitsregion Mecklenburg-Vorpommern e.V.“ haben sich auch in diesem Jahr als extrem umweltbewusst hervorgetan und den ohnehin schon dramatisch schwindenden Fischbestand in der Ostsee nicht noch weiter reduziert. Lediglich ein Dorsch und drei Makrelen gingen der Sonntags-Crew der „MS Seeadler“  beim traditionellen Dorsch pilken zur HanseSail an die Angeln – und dabei half auch noch der Skipper mit.

Unbestätigten Berichten zufolge wurden die raren Beute-Stücke reihum gereicht, um den Daheimgebliebenen an Land per Selfies ein Scheinbild reichen Fangs vorzugaukeln. Ein völlig deprimierter Besondersleichtmatrose musste gar mit zwei Flundern aus dem Bestand des Kapitäns getröstet werden, um ihm aus seinem Tief herauszuhelfen.

 Der Beitrag im pdf-Format