Verein Gesundheitsregion will sich weiter profilieren

14. Dezember 2011 – Mitgliederversammlung  im Rostocker Hotel Blu Radisson

Rostock (21.12.2011) – Im vierten Jahr seines Bestehens will sich der Verein “Gesundheitsregion Mecklenburg-Vorpommern e.V.” 2012 weiter profilieren und seine Angebote für Mitglieder und Interessierte ausbauen. Der Verein habe im vergangenen Jahr eine stetige Entwicklung genommen, seine Mitgliederzahl zielgerichtet weiter erhöht und seine Kompetenz damit gestärkt, resümierte Vereinsvorsitzender Prof. Dr. Karlheinz Hauenstein in seinem Jahresbericht. Der 60 Jahre alte Direktor des Instituts für Radiologie an der Universität der Hansestadt hat das Amt im Januar 2011 übernommen und wurde auf der Versammlung im Rostocker Hotel Blu Radisson einstimmig in seinem Amt bestätigt. Der gebürtige Leipziger Hauenstein ist seit 1996 an der Uni Rostock tätig.

 

Prof. Dr. Hauenstein eröffnet in seinem Haus mit der 8. Visite am 25. Januar 2012 auch das Vereinsprogramm 2012. Für den Monat März ist eine Podiumsdiskussion zum Thema “Versorgungsstrukturgesetz” geplant, zu der nach Möglichkeit profilierte Referenten aus dem Bundestag eingeladen werden sollen. Dr. Ronald Langner bereitet für Ende April/Anfang Mai eine Mitgliedervisite zum Thema Hyperthermie vor.

 

Gesellige Veranstaltungen gehören wie in der Vergangenheit auch zum Programm 2012. Ein Private Viewing wie zur WM 2010 steht zur der Fußball-Europameisterschaft im Juni  in der apo-Bank in Schwerin im Kalender. Für August ist wieder Dorsch pilken zur HanseSail angesagt. Weitere Anregungen sollen das Vereinsleben befördern und möglichst zeitnah umgesetzt werden. Dazu gehören Themen wie die Vernetzung des Gesundheitswesens in Mecklenburg-Vorpommern, eine Podiumsdiskussion zur Schaffung von Synergien mit Klinik, Niedergelassenen, Industrie, Wirtschaft, Krankenkassen, etc.

 

Dem Verein gehören derzeit 55 Mitglieder an.